EnglishFrenchGermanItalianSpanish
11.3 C
Schweiz
EnglishFrenchGermanItalianSpanish

Anzeige

Ich möchte einen Hund

Gesundheit

Top Empfehlungen

Erziehung & Betreuung

Was steht im EU-Heimtierpass?

Zur Einreise in die Schweiz oder für Auslandreisen benötigt ein Hund zwingend einen Heimtierpass. Solltest du ohne gültigen Heimtierpass ins Ausland oder in die Schweiz reisen und an der Grenze kontrolliert werden, kann dies schnell mal teuer werden. Im schlimmsten Fall wir dir dein Hund abgenommen und in Quarantäne gebracht. Solltest du mit dem Flugzeug reisen, wird als erstes der Heimtierpass deines Hundes kontrolliert. Kannst du den Pass nicht vorweisen, ist eine Einreise oder Weiterreise nicht möglich.

Hast du keinen Heimtierpass oder ihn gar verloren, lass dir von deinem Tierarzt einen neuen ausstellen.

Stammt dein Hund aus einem europäischen Land, wir er einen EU-Heimtierpass besitzen. Stammt dein Hund aus der Schweiz, besitzt er einen Schweizer Heimtierpass.

EU-Heimtierpass
Schweizer Heimtierpass

Doch was ist ein Heimtierpass und was steht da alles drin. Schauen wir es uns an.

Folgende Informationen über deine Fellnase findest du im EU-Heimtierpass:

  • Aus welchem Land stammt der Heimtierpass
  • Passnummer (ist auf jeder Seite im Heimtierpass ersichtlich)
  • Eine Beschreibung zum Heimtierpass (meistens auf die Sprache des Ausstelllandes, sowie auf Englisch)
  • Angaben zum Besitzer
  • Beschreibung des Hundes
    • Name
    • Rasse
    • Geschlecht
    • Geburtsdatum
    • Farbe
  • Kennzeichnung des Hundes
    • Mikrochip-Nummer
    • Datum wann der Chip implantiert wurde
  • Welcher Tierarzt hat den Heimtierpass ausgestellt
  • Impfungen
    • Hersteller und Name des Impfstoffes
    • Datum und Gültigkeit des Impfstoffes
    • Welcher Tierarzt hat die Impfung gemacht
    • Was für eine Impfung wurde gemacht (Zum Beispiel Tollwutimpfung usw.)
    • Spezielle Bemerkungen

Welche detaillierten Informationen kann ich aus den einzelnen Seiten entnehmen

Die Inhaltsbezeichnungen im Pass sind meisten auf die Sprache des Ausstellungslandes erfasst. Du findest aber immer auch noch eine englische Bezeichnung.

Allgemeine Informationen:

  • Auf den ersten drei Seiten findet man meistens die Information, aus welchem Land der Pass stammt und eine Beschreibung zum Heimtierpass
  • Bei Punkt I «DETAILS OF OWNERSHIP» findest du Angaben zum aktuellen Besitzer
Punkt I: Angaben zum aktuellen Besitzer
  • Bei Punkt II «DESCRIPTION OF ANIMAL» findest du eine Beschreibung über deine Fellnase
    • Name
    • Species = Art des Tieres (zB. Hund)
    • Breed = Rasse
    • Sex = Geschlecht
    • Date of Birth = Geburtsdatum
    • Colour = Farbe des Hundes
    • Any notable or discernable features or characteristics = Auffällige oder erkennbare Merkmale oder Eigenschaften
Punkt II: Hier findest du eine Beschreibung deiner Fellnase
  • Bei Punkt III «MARKING OF ANIMAL» findest du die Kennzeichnung deines Hundes
    • Transponder alpfanumeric code = Chipnummer
    • Date of application or reading of de transponder = Datum der Anbringung oder Ablesung des Chips
    • Location oft he transponder = Die Stelle, an der der Chip implantiert wurde
Punkt III: Angaben zur Kennzeichnung deines Hundes
  • Bei Punkt IV «ISSUING OF THE PASSPORT» findest du die Informationen zu dem Tierarzt, der den Pass ausgestellt hat
Punkt IV: Informationen zu dem Tierarzt, der den Pass ausgestellt hat

Informationen zu den Impfungen

  • Bei Punkt V «VACCINATION AGAINST RABIES» findest du die Angaben zur Tollwutimpfung
    • Bei «MANUFACTURER & NAME OF VACCINE, BATCH NUMBER» kannst du den Hersteller, Name des Impfstoffs und die Chargennummer entnehmen.
    • Bei «VACCATION DATE / VALID FROM / ALID UNTIL » kannst du das «DATUM DER IMPFUNG / GÜLTIG VON / GÜLTIG BIS» entnehmen
    • Bei «AUTHORISED VETERINARIAN / STAMP AND SIGNATURE» kannst du entnehmen welcher autorisierte Tierarzt die Impfung gemacht hat, mit gültigem Stempel und Unterschrift
Punkt V: Informationen zu Tollwutimpfung
  • Bei Punkt VI «RABIES ANTIBODY TITRATION TEST» geht es ebenfalls um die Tollwutimpfung. Wird jedoch erst relevant, wenn du ausserhalb der EU-Länder reist. Es gibt Länder, die eine Tollwuttiterbestimmung vorschreiben. Das Labor, bei dem der Test vorgenommen wird, muss dafür eine offizielle Zulassung haben! Das Ergebnis kann nach Erhalt hier eingetragen werden.
Punkt VI: RABIES ANTIBODY TITRATION TEST
  • Bei Punkt VII «ANTI-ECHINOCOCCUS TREATMENT» kannst du entnehmen, ob deine Fellnase entwurmt wurde «ANTI-ECHINOKOKKEN-BEHANDLUNG»
    • Bei «MANUFACTURER & NAME OF PRODUKT» kannst du entnehmen, welches Entwurmungsmittel dein Hund bekommen hat
    • Bei «DATE + TIME» siehst du, an welchem Datum und um welche Zeit das Entwurmungsmittel gegeben wurde
    • Bei «AUTHORISED VETERINARIAN / STAMP AND SIGNATURE» kannst du entnehmen welcher autorisierte Tierarzt die Impfung gemacht hat, mit gültigem Stempel und Unterschrift
Punkt VII: Hier siehst du, ob und wann dein Hund entwurmt wurde
  • Bei Punkt VIII «OTHER ANTI-PARASITE TREATMENTS» kannst du sehen, ob dein Hund noch gegen andere Parasiten behandelt wurde. Zum Beispiel gegen äussere Parasiten wie Flöhe, Zecken usw.
    • Bei «MANUFACTURER & NAME OF PRODUKT» kannst du entnehmen, welches Entwurmungsmittel dein Hund bekommen hat
    • Bei «DATE + TIME» siehst du, an welchem Datum und um welche Zeit das Entwurmungsmittel gegeben wurde
    • Bei «AUTHORISED VETERINARIAN / STAMP AND SIGNATURE» kannst du entnehmen welcher autorisierte Tierarzt die Impfung gemacht hat, mit gültigem Stempel und Unterschrift
Punkt VIII: Hier siehst du, gegen welche Parasiten dein Hund behandelt wurde. Zb. Flöhe, Zecken, Mücken usw.
  • Bei Punkt IX «OTHER VACCINATIONS» siehst du, welche Impfungen dein Hund sonst noch bekommen hat.
    • Mögliche Impfungen:
      • Versican Plus DHPPi/L4: Wird angewendet um Hunde vor Folgendem zu schützen:
      • Hundestaupe, einer Infektionskrankheit, die gelegentlich auch als Hartballenkrankheit bezeichnet wird, da Hunde eine Verhornung der Haut an den Zehenballen entwickeln können. Außerdem können eine laufende Nase, Husten, Fieber, Erbrechen und Durchfall, übermäßiger Speichelfluss und manchmal Anfälle auftreten;
      • caninem Adenovirus Typ 1, das eine akute Leberinfektion verursacht, die Anzeichen einer Gelbsucht (Gelbfärbung der Haut und Augen) zeigen kann; Versican Plus DHPPi/L4 EMA/257977/2014 Seite 2/3
      • caniner Parvovirose, einer Infektion, die Welpen ernsthaft gefährden kann und zu Lethargie, Fieber, Erbrechen und blutigem Durchfall führt;
      • caninem Parainfluenzavirus und caninem Adenovirus Typ 2, die Zwingerhusten verursachen;
      • Leptospirose, einer bakteriellen Erkrankung, die über infizierten Urin übertragen werden kann und zu Blutungen, Hepatitis (Leberentzündung) und Gelbsucht bzw. Nephritis (Nierenentzündung) führt.
      • LEPTO 6: Das Produkt mit dem Namen Nobivac® LEPTO 6 schützt Hunde gegen die sechs verschiedenen krankheitserregenden Stämme der Leptospirose. Eine bakterielle Infektionskrankheit, die zum Teil tödlich verläuft.
      • Virbagen Puppy 2b: Zur aktiven Immunisierung von Hunden ab einem Alter von 5 Wochen gegen die canine Parvovirose, um die Virusausscheidung zu reduzieren und Mortalität sowie typische klinische Zeichen (enterische Form) zu vermeiden. Es wird empfohlen, die Impfung 2 Wochen später zu wiederholen.
      • Maxivac prima DP: Zur aktiven Immunisierung gegen canines Parvovirus Typ 2 und Hundestaupe bei Hunden ab einem Alter von 8 Wochen
    • Auch hier gilt wieder:
      • Bei «MANUFACTURER & NAME OF VACCINE, BATCH NUMBER» kannst du den Hersteller, Name des Impfstoffs und die Chargennummer entnehmen.
      • Bei «VACCATION DATE / VALID FROM / ALID UNTIL » kannst du das «DATUM DER IMPFUNG / GÜLTIG VON / GÜLTIG BIS» entnehmen
      • Bei «AUTHORISED VETERINARIAN / STAMP AND SIGNATURE» kannst du entnehmen welcher autorisierte Tierarzt die Impfung gemacht hat, mit gültigem Stempel und Unterschrift
Punkt IX: Hier siehst du, welche Impfungen dein Hund bekommen hat.

Klinische Untersuchungen / Legalisierungen / sonstige Bemerkungen

  • Bei Punkt X «CLINICAL EXAMINATION » findest du folgende Information:
    • Für die Einreise in manche Länder wird eine klinische Untersuchung vom Tierarzt gefordert. Dabei bestätigt der Tierarzt, dass das untersuchte Tier frei von Krankheitsanzeichen und transportfähig ist. In der Regel reicht dafür auch die Untersuchung und Eintragung durch den niedergelassenen Tierarzt. Allerdings gibt es Länder, bei denen die Untersuchung und Eintragung durch einen Amtstierarzt vorgeschrieben ist.
Punkt X: CLINICAL EXAMINATION
  • Bei Punkt XI «LEGALISATION» ist Platz für diverse Beglaubigungen, die bei „Spezialfällen“ auftreten können. Diese beiden Felder werden für die normalen Standartreisen nicht benötigt.
Punkt XI: Hier gibt es Platz für Beglaubigungen bei Spezialfällen
  • Bei Punkt XII «OTHERS» können diverse Infos stehen. Es gibt zum Beispiel Tierschutzorganisationen, die dort vermerken, ob der Test auf Mittelmeerkrankheiten positiv oder negativ ausgefallen ist. Manchmal wird auch vermerkt, wann bei einem Hund die Zähne gereinigt wurden. Auf jeden Fall lohnt es sich, die letzte Seite kurz anzuschauen.
Punkt XII: Hier findest du sonstige Bemerkungen

Da du den Heimtierpass eventuell nicht häufig benötigen wirst, bewahre ihn an einem sicheren Ort auf, wo du ihn jederzeit wieder findest.

Anzeige

Mehr darüber

Wie beschäftige ich meinen Hund auf dem Spaziergang

Hier einige Tipps, wie du deinem Liebling auf einem Spaziergang mal Abwechslung bieten kannst....

Schweizer Einreise-bestimmungen für Hunde

Du möchtest privat mit einem Hund aus dem Ausland in die Schweiz einreisen. Informiere...

Wie oft muss ich Gassi gehen

Man hört immer wieder, dass Menschen der Meinung sind, dass Hunde 3-4 Stunden Auslauf...

Was ist der Unterschied einer Kastration und Sterilisation

Hat man eine unkastrierte Fellnase, steht man irgendwann vor der Frage, ob man seinen...

Was steht im EU-Heimtierpass?

Zur Einreise in die Schweiz oder für Auslandreisen benötigt ein Hund zwingend einen Heimtierpass....

Die ersten Tage/ Wochen/ Monate im neuen zu Hause

Einen Hund zu adoptieren und in seiner Familie aufzunehmen ist etwas Wunderbares. Für viele Hunde...

Bioresonanz

Eine geniale, absolut schmerzfreie Alternativmethode für Tier und Mensch. ​Bioresonanz-Therapie gehört in den Bereich Erfahrungsheilkunde...