EnglishFrenchGermanItalianSpanish
14.1 C
Schweiz
EnglishFrenchGermanItalianSpanish

Anzeige

Ich möchte einen Hund

Gesundheit

Top Empfehlungen

Erziehung & Betreuung

Was ist Tiershiatsu?

Du hast sicherlich schon mal gehört, dass es beim Menschen wichtig ist, dass die körperliche, emotionale und geistige Ebene harmonisch fliesst. Genauso ist es auch beim Tier. Wird dieser Fluss durch irgendetwas gestört, können Beschwerden und Blockaden entstehen, was sich folglich auf die Gesundheit des Tieres auswirkt.

Tiershiatsu basiert auf der Traditionellen Chinesischer Medizin (TCM). Durch Shiatsu (Shi= Finger + Atsu= Druck) wird mit fliessenden Bewegungen mit Daumen, Handflächen und Ellenbogen sanften Druck auf die Meridianen (Energiebahnen) ausgeübt, wobei man bis ins tiefste Gewebe gelangt. Dadurch werden Blockaden gelöst, die Durchblutung bei unterversorgten Körperregionen verbessert und die Selbstheilungskräfte im Körper aktiviert. Der Hund wie auch das Pferd wird psychisch und physisch besser belastbar, Körperfunktionen werden reguliert und vitalisiert, die Energie gesteigert und gleichzeitig die Ausgeglichenheit gefördert.

Klingt für diejenigen, die es zum ersten Mal anwenden vielleicht etwas komisch, aber es wirkt tatsächlich und hilft dem Tier enorm.

 

Wann kann man Tiershiatsu anwenden?

Tiershiatsu kann man bei verschiedenen Beschwerden anwenden und somit seinem Tier helfen und es unterstützen. Beispielsweise bei:

  • Traumata
  • Verlorener Lebensfreude
  • Stress
  • Nervosität
  • Unruhe
  • Verspannungen
  • Steifheiten
  • Chronischen Schmerzen
  • Rücken- und Gelenkproblemen
  • Verstauchungen
  • Presslingen
  • Koordinationsproblemen
  • Immunschwäche
  • Nachbehandlung bei Operationen
  • Schwächesymptomen
  • Blockaden
  • Allergien
  • Disharmonie
  • Verängstigten Tieren
  • Aggressivität
  • Reizbarkeit
  • Magen-, Darm- und Verdauungsproblemen
  • Hautproblemen
  • Ekzeme
  • Unterstützung bei älteren Tieren
  • Blasen- und Nierenproblemen
  • Verdauungsproblemen
  • Hormonelle Störrungen

Wie du siehst, kann Shiatsu in sehr vielen Bereichen eingesetzt werden. Bedenke, dass Tiershiatsu keinen Tierarzt ersetzt! Doch es kann deinen Vierbeiner durch die Lehren der Traditionellen Chinesischer Medizin auf eine sanfte, wichtige und tolle Art der unterstützen.

Wir empfehlen dir folgende Tiershiatsu-Adresse:

Anzeige

Mehr darüber

Hundebesuche bei dir zu Hause

Du bekommst Besuch und diese Person hat einen Hund dabei. Deine Fellnase und die...

Was tun, wenn mein Hund angegriffen wird

Kennst du das? Als Hundebesitzer stelle ich mir immer wieder die Frage, wie ich...

Ertrinken

Auch wenn ein Hund nach dem Ertrinken keine Lebenszeichen von sich gibt, so ist...

Tagesbetreuung

Was gilt es zu beachten. Eine Tagesbetreuung oder Pension kann aus vielen Gründen ein Thema...

Warum Halsbänder in die Geschichtsbücher gehören

Artikel von Hunde-Expertin Jenny Borghi www.perros.ch Brustgeschirr ist besser! Die Auswahl an Hundezubehör ist schier grenzenlos,...

Was ist Tiershiatsu?

Du hast sicherlich schon mal gehört, dass es beim Menschen wichtig ist, dass die...

Hecheln

Gründe und Ursachen Du hast deinen Hund bestimmt schon bei oder nach verschiedenen Situationen hecheln...