EnglishFrenchGermanItalianSpanish
0.2 C
Schweiz
EnglishFrenchGermanItalianSpanish

Anzeige

Ich möchte einen Hund

Gesundheit

Top Empfehlungen

Erziehung & Betreuung

Tipps worauf du achten solltest, wenn du ein Hund von einem Züchter kaufst

Du bist dir noch nicht ganz im Klaren, ob du einen Hund aus dem Tierschutz oder doch eher von einem Züchter übernehmen möchtest. Zu Beginn ist dies sicherlich keine einfache Frage. Um dir eine Meinung bilden zu können, ob du einen Züchter bevorzugst, hier einige wichtige Informationen und Tipps.

Wenn du einen Züchter bevorzugst, sollte es zwingend ein seriöser Züchter sein. Leider gibt es ganz viele schwarze Schafe unter den Züchtern. Zuchthunde kosten meistens viel Geld, du bekommst jedoch auch ein Dokument, auf welchen die Gesundheitszeugnisse der Eltern, Ahnentafel und weitere wichtige Informationen stehen.

Bedenke aber, dass viele Zuchthunde gesundheitliche Probleme haben, da sie auf gewisse Merkmale gezüchtet werden. Zum Beispiel der Mops mit seiner flachen Nase. Das dieser aber kaum Luft bekommt, oftmals deswegen nur im Sitzen schlafen kann usw., wissen viele nicht. 

Wenn du dich für einen Zuchthund entscheidest, ist es wie gesagt wichtig, dass du an einen seriösen Züchter gelangst.

Hier einige Tipps worauf du achten solltest:

  • Wie wirkt die Webseite. Seriös oder hast du schon bei der Ansicht das Gefühl, dass irgendetwas komisch ist.
  • Ist der Züchter einem anerkannten nationalem Zuchtverband angeschlossen (Schweiz: SKG Deutschland: VDH)
  • Sind die Preise im Normalbereich
  • Lass dir beim Züchter das Muttertier zeigen. Hat der Züchter irgendwelche Ausreden, warum dies nicht möglich ist, stimmt etwas nicht.
  • Betrachte das Muttertier genau. Lass dir auch die Papiere zeigen. Achte auch auf die Augen. Haben die Welpen grüne Augen aber weder Mutter noch Vater, dann stimmt ebenfalls etwas nicht. Vorsicht ebenfalls, wenn die Papiere aus irgendeinem Fadenscheinigen Grund nicht gezeigt werden können. Sind die Abstammungspapiere durch den Zuchtverband zertifiziert? Lasse dich nicht an der Nase rumführen.
  • Lass dir vom Züchter erklären, weshalb er die Hündin mit dem jeweiligen Rüden hat decken lassen. Es ist die Pflicht eines Züchters, dafür zu sorgen, dass aus der Zucht gesunde Welpen hervorgehen.
  • Lass dir die Gesundheitspapiere der Mutter und des Vaters der Welpen zeigen. Viele Rassen neigen durch die Zucht zu bestimmten Krankheiten wie zum Beispiel Gelenkbeschwerden, Taubheit, Blindheit usw. In den Papieren wird dies aufgelistet.
  • Wenn ein Züchter seine Welpen vor dem dritten Lebensmonat abgibt, bist du bei keinem seriösen Züchter gelandet.
  • Ein guter Züchter führt mit dir ein ausführliches Gespräch, und findet so heraus, ob der Hund zu die passt. Tut er das nicht, geht es hier mehr ums Geld als um die Hunde.
  • Um die Hündin nicht zu überfordern, deckt ein guter Züchter seine Hündin nur einmal im Jahr
  • Ein guter Züchter sorgt dafür, dass die Welpen vor Abgabe geimpft, gechipt und entwurmt sind.
  • Ein guter Züchter hat auch nichts dagegen, dass du öfters zu Besuch gehst, um die Entwicklung des Welpen zu beobachten.
  • Du wirst nicht zu einem überstürzten Kauf gedrängt
  • Alle Hunde vor Ort wirken gesund. Heisst:
    • sind gut genährt, aber ohne aufgeblähten Bauch
    • sind sauber, nicht verfilzt, ohne starken Haarausfall
    • haben keinen Augen-/Nasenausfluss
    • sind lebhaft und nicht ängstlich
    • hecheln nicht übermässig
    • kratzen sich nicht ständig
    • zeigen keine Lahmheit
    • haben keinen Durchfall
    • Die Welpen werden sozialisiert
    • Die Hunde leben in einer sauberen Umgebung
    • Der Hund wird nie beim ersten Besuch abgegeben. Vorsicht wenn das der Fall sein sollte.
    • Bei der Übernahme wird folgendes abgegeben:
      • Kaufvertrag
      • Impfausweis/Heimtierpass
      • Abstammungspapiere (nur Zuchthunde)
      • Infos letzte Entwurmung (Datum/Wurmmittel)
      • Einige Futterrationen
      • Bei Lieferservice in die Schweiz: Zollstempel im Heimtierpass und ein TRACES-Dokument (siehe www.zts.one/traces)
      • Bezahlung: Anzahlung bei Reservation oder Totalbetrag bei Übergabe. Nie ohne Kaufvertrag!

Sei dir bewusst, dass sehr viele Zuchthunde starke gesundheitliche Probleme haben und dadurch auch leiden. Dieses Leiden gilt es meiner Meinung nach zu unterbinden. Denn wo es keine Nachfrage ist, gibt es auch keinen Nachschub. Du kannst das unterstützen, indem du dich sehr gut über die Rasse und deren Zuchtprobleme vorgängig informierst und allenfalls von einem Kauf dieser bestimmten Rasse absiehst.

Achte gut darauf, von wo du deinen Hund kaufst. Sehr vorsichtig solltest du bei Auslandzüchter oder Angebote auf Schweizer oder sonstigen Onlineplattformen sein. Immer wieder hört man, dass Welpen bereits mit sechs Wochen oder gleich beim ersten Besuch abgegeben werden. Laut Tierschutzgesetz in der Schweiz, dürfen Welpen erst ab der achten Woche vom Züchter abgegeben werden. Noch besser ist ab der zwölften Woche.

Genauso wie es gute und schlechte Tierschutzorganisationen gibt, gibt es gute und schlechte Züchter. Wo vielen das Wohl des Hundes egal ist und es nur um das schnelle Geld geht, gibt es auch diejenigen, die sehr auf das Wohl des Hundes achten. Und diese gilt es zu finden. Setze dich also vor und während einem Kauf sehr gut mit der Thematik auseinander und informiere dich!

Kennst du gute und seriöse Züchter? Dann melde es uns hier.

Anzeige

Mehr darüber

Wiederbelebung

Hat deine Fellnase einen Atem- oder Herzstillstand, musst du unverzüglich handeln! Lese dazu den...

Hast du schon einen Hundenamen für deinen Rüden?

Worauf solltest du bei einem neuen Namen für deinen Hund achten Die Namenssuche für eine...

Wie oft muss ich Gassi gehen

Man hört immer wieder, dass Menschen der Meinung sind, dass Hunde 3-4 Stunden Auslauf...

Starke Blutungen

Starke Blutungen verursacht zum Beispiel durch Bisse oder Unfall ​Bewahre Ruhe und wirke beruhigend auf...

Ausflugsziel mit Hund-Hundewiese Allmend Luzern

Hundewiese Allmend wurde zum Treffpunkt für Hundefreunde in der Zentralschweiz Was vor vier Jahren eher...

Beschäftigung im Haus oder in der Wohnung

Hier einige Tipps, wie du deinen Liebling zu Hause beschäftigen kannst. Es ist immer...

Registriere deinen Hund bei AMICUS

AMICUS ACHTUNG! Es ist wichtig, dass du bei einem Umzug oder Handynummer-Wechsel, dies auch immer...