EnglishFrenchGermanItalianSpanish
12.7 C
Schweiz
EnglishFrenchGermanItalianSpanish

Anzeige

Ich möchte einen Hund

Gesundheit

Top Empfehlungen

Erziehung & Betreuung

Adoptieren = Leben retten

Du hast dich für ein Tier aus dem Tierschutz/Tierheim entschieden, denkst darüber nach oder möchtest einfach mit einer Spende unterstützen? Das ist eine wunderbare Sache.

Du hast sicher festgestellt, oder wirst es noch, dass es Hunderte von Tierschutzorganisationen und Tierheime gibt. Doch was macht einen guten und seriösen Verein aus? Worauf solltest du achten? Was spricht dafür, was dagegen?

Hier bekommst du einige Tipps und Empfehlungen:


Tiere aus dem Aus- oder Inland?

Mit dieser Frage wird man zwangsläufig konfrontiert; ob durch dich selber oder Aussenstehende. Oftmals steht die Frage im Raum, ob es richtig ist, ein Tier aus dem Ausland zu adoptieren oder auf Pflege zu nehmen, wo es doch in der Schweiz auch so viele Tiere in Heimen gibt.

Lass dir gesagt sein, Tierschutz kennt keine Landesgrenzen.

Wenn du alles bedacht hast (mehr Infos bei *Ich möchte einen Hund, was gilt es zu bedenken*) und du zum Entschluss kommst, ein Tier zu adoptieren oder einen Pflegeplatz anzubieten, ist es nur wichtig, dass ihr alle (inkl. Familie) zusammenpasst.

Du kannst dich in Schweizer Tierheimen umschauen oder auch in ausländischen. Es muss einfach passen!

Worauf du bei Tierschutzorganisationen achten solltest

Es gibt unglaublich viele ganz tolle Tierschutzorganisationen, die sich mit Leib und Seele der Rettung und dem Wohl des Tieres verschrieben haben. Leider gibt es auch Organisationen, welche nur am Geld und nicht am Tier interessiert sind. Um das Risiko an „Schwarze Schafe“ zu geraten zu minimieren, empfehlen wir auf folgendes zu achten:

  • ​Heutzutage informiert man sich vorwiegend über das Web.
  • Wird die jeweilige Webseite regelmässig aktualisiert?
  • Wird man über Vermittlungen, Notfälle und Pflegestellen informiert?
  • Ganz wichtig ist, dass eine Organisation transparent ist, d.h.:
  • Wird man über das jeweilige Tier informiert?  (Gesundheitszustand, Alter, Charaktereigenschaften, eventuelle Probleme usw.)
  • Wird man über die Investitionen der Spenden informiert?
  • Hast du einen Ansprechpartner und erhältst so Rückmeldungen auf deine Fragen?
  • Du hast ernsthaftes Interesse, einen Hund zu adoptieren/auf Pflege zu nehmen. Wie geht die Organisation vor? Wird der Hund einfach an dich übergeben oder findet vorgängig ein Gespräch sowie eine Vorkontrolle statt, bei welcher du offen und ehrlich Auskunft auf deine Fragen erhältst und man auch von dir einiges wissen möchte. Eine gute Organisation ist stets darum bemüht, für ihre Schützlinge das für sie beste zu Hause zu finden. Es soll zwischen Hund und Mensch harmonisieren. Somit kann es auch mal eine Absage geben. Habt in einem solchen Fall Vertrauen in die Organisation. Diese haben sehr viel Erfahrung und können somit eher einschätzen, ob eine Vermittlung passen würde oder nicht.​
  • Ganz wichtig, wenn es um Welpen geht! Eine gute Organisation wird niemals ein Welpe unter 3 Monaten vermitteln! Auch du solltest das niemals in Betracht ziehen!  Eine zu frühe Vermittlung kann zu ernsthaften Traumas und schweren Verlustängsten bei den Fellnasen führen.​
  • Ebenfalls hat ein Welpe unter 3 Monaten noch nicht die benötigten Impfungen erhalten. Deshalb kann ein       
  • scheinbar gesunder Welpe trotzdem krank sein.
  • Gute Organisationen arbeiten eng mit Tierärzten zusammen und sind stets auf die Gesundheit ihrer Schützlinge bedacht.
  • Werden bei der Einreise/Übergabe der benötigte Heimtierpass inkl. Auflistung der Impfungen übergeben.
  • Bekommst du einen Schutzvertrag.
  • Erhältst du Auskunft, wie sich die Schutzgebühr zusammensetzt.
  • Wurden die Auslandshunde auf Mittelmeerkrankheiten getestet.
  • Steht die Organisation auch nach der Vermittlung unterstützend zur Seite, zum Beispiel wenn es Probleme gibt.
  • Es werden keine Frühkastrationen vorgenommen.
  • Es werden positiv arbeitende Trainer und Hundepensionen empfohlen.
  • Arbeiten sie mit Pflegestellen zusammen so, dass im Notfall auch ein vermittelter Hund umplatziert werden kann.
  • Ganz gute Organisationen bestehen auch auf die Einzäunung des Gartens. Dies als Schutz für den Vierbeiner.
  • Auch wenn ein Verein nach bestem Wissen und Gewissen seine Schützlinge vermittelt, kann es trotzdem passieren, dass ein Hund sich im neuen zu Hause anders entwickelt als er sich im Tierheim gezeigt hatte.  Dies kann verschiedene Gründe haben und liegt weder in der Schuld des Vierbeiners noch in derer der Organisation. Oftmals hat es einfach mit der neuen Umgebung und nicht selten mit den neuen Besitzern zu tun. Ebenfalls kann ein Vierbeiner trotz vorgängig seriösen medizinischen Abklärungen nach der Adoption krank werden oder sich ein bis dahin nicht gezeigtes Krankheitsbild auftauchen. In diesen Fällen ist es einfach wichtig, dass eine Organisation auch dann noch zur Verfügung steht. Klärt das zu Beginn beim Vorgespräch!

Höre auf dein Bauchgefühl. Hast du bei dieser Organisation ein gutes Gefühl? Unterstütze keine Organisationen, die einfach Ihre Hunde ohne Informationen vermitteln. Oder Organisationen, die einfach nur mit „schlimmen“ Bildern auf die Tränendrüse drücken wollen, um so an das schnelle Geld zu gelangen. Es ist hart, diese Bilder zu sehen und man möchte das Tier einfach nur retten. In diesem Fall jedoch, unterstützt du eine üble Organisation und förderst diese. Denn wo es eine Nachfrage gibt, wird auch für Nachschub gesorgt. Und so werden auch zukünftige Vierbeiner auf qualvolle Art und Weise gehalten, damit die Organisation leicht an Geld kommt. Bitte bedenke, dass bei den meisten Tierschutzorganisationen die Helfer auf freiwilliger Basis und ohne Entgelt arbeiten. Sie tun dies nebst ihrem täglichen Job und Privatleben. Somit kann es auch mal 2-3 Tage dauern, bis du eine Antwort bekommst. Wichtig ist jedoch, dass der Verein sich innerhalb weniger Tage bei dir meldet.

Die Organisationen sind immer froh über weitere freiwillige Helfer, da sie manchmal wirklich unterbesetzt sind. Vielleicht wäre das ja auch etwas für dich?

Hier führen wir dir einige Organisationen auf, die wir kennen und/oder von denen wir nur Gutes gehört haben.

Schweiz:
​Ausland:

Kennst auch du tolle und transparente Organisationen? Dann melde es uns hier – vielen Dank.

Anzeige

Mehr darüber

Allround-Leuchtweste für Mensch und Hund

Über Beck-Kleidung.ch Allround-Weste Diese neue und innovative Weste wurde ursprünglich für das Mantrailing konzipiert, sie ist...

Tagesbetreuung

Was gilt es zu beachten. Eine Tagesbetreuung oder Pension kann aus vielen Gründen ein Thema...

Physiotherapie

Ein Physiotherapeut behandelt Haltungs-, Bewegungsstörungen und Schmerzzustände des erkrankten Tieres. Schmerzt zum Beispiel das...

Keine Druckmethoden und Dominanztheorien

Quelle von Jenny Borghi - Expertin für Hunde-Verhalten - www.perros.ch Motivation und Belohnung verdrängt veraltete Druckmethoden...

Wiederbelebung

Hat deine Fellnase einen Atem- oder Herzstillstand, musst du unverzüglich handeln! Lese dazu den...

Für was sind die Hundetasthaare und deren Funktion

Die Tasthaare bim Hund haben eine wichtige Funktion, weshalb sie auf keinen Fall abgeschnitten...

Schlafverhalten beim Hund

Du konntest bei deinem Vierbeiner sicherlich schon verschiedene Schlafphasen und Verhalten beobachten. Doch was...